Belege über die Interne Belegnummer suchen




     

17477 Belege gespeichert.
<<<017150    017151    017152>>>


Beleg: Infla-Beleg
Portoperiode: PP 20: 10.10.1923 - 19.10.1923
Von Rabenkirchen (Rabenkirchen-Faulück)
Nach Hamburg
Belegdatum: 19.10.1923
Versandart: Brief
Verkehrsart: Fernverkehr
Gewichtsstufe: bis 20g
Porto: 5.000.000,- Mark
Porto und Gebühren: 5.000.000,- Mark
Beschreibung: 100 Jahre INFLA

Aus dem 300 Seelen-Ort Rabenkirchen (damals Kreis Schleswig) ging dieser Brief mit rotem einzeilgen Rechteckstempel Gebühr bezahlt und Namenskürzel (Bleistift) des Postbediensteten ohne Angabe des vereinnahmten Betrages von 5 Millionen Mark für den Fernbrief am 19.10.23 mit der Kleinbahn aus Kappeln (ohne Umarbeitung) nach Süderbrarup auf den Postweg nach Hamburg.

Die Rückseite ist leer.

Hier der Tagesstempel von Rabenkirchen
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/561111
und der "Gebühr bezahlt"-Stempel
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/561112
Anmerkung: Am 1. April 1971 wurde durch den Zusammenschluss der bisherigen Gemeinden
Rabenkirchen (mit den Orten und Bauernschaften Rabenkirchen (dänisch: Ravnkær), Rabenkirchenholz (Ravnkærskov), Spinkery (Spinkeryde), Neuwerk) und
Faulück (an der Schlei mit den Orten Faulück (Fovlløk, Faulückfeld (Fovlløkmark) und Karschau (Karskov)
die neue Gemeinde Rabenkirchen-Faulück (Ravnkær-Fovlløk) gebildet (Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein).

Ab 1904 (Betrieb 1972 eingestellt) kurvte die Schleswiger Kreisbahn auf der Strecke Süderbrarup–Kappeln durch die Gemeinde mit Halt am Kleinbahnhof in Faulück.
Zur Stempelzeit hatte Rabenkirchen rund 300, Faulück knapp 350 Einwohner.
Interne Belegnummer: 017151 Fehler melden
Letzte Änderung: 19.10.23 21:47:37
Belegreporter/erfasst: juni-1848
Stempelredakteur/Freischaltung: 19.10.23 21:47:37
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.